Wir helfen, gesunde Familienbeziehungen zu schaffen und unterstützen Frauen und Kinder auf der ganzen Erde

family are under attackand you can help
read more

previous arrow
next arrow
Slider

In den letzten 40 Jahren hat sich die Anzahl der Scheidungen weltweit mehr, als verdoppelt. In Ländern, die in dieser Kennzahl anführen, enden mit der Scheidung über 50% der Ehen, das heißt, mindestens jede zweite! Wobei die Scheidungen in ganz verschiedenen in dem Entwicklungsniveau Ländern erfolgen: USA, Deutschland, Russland, Spanien, Brasilien, Mexiko.

Sie denken vielleicht, dass die Ehen aufgrund von Betrug durch einen Ehegatten zerfallen? Die Ursachen liegen nicht nur darin. In weniger entwickelten Ländern (Ukraine, Mexiko, Brasilien usw.) sind das Alkoholismus, Drogensucht, häusliche Gewalt, schlechte Wohnverhältnisse. In den USA und europäischen Ländern sind es im Gegenteil die finanzielle Unabhängigkeit der Frauen, ein hohes Lebensniveau und ein hoher Bildungsgrad. Das heißt, die Frauen verzichten auf den Institut der Ehe, da sie nicht mehr dieser bedürftig sind. Sie unterhalten sich selbst und treffen die Entscheidungen auch selbst.

All das führt zu dem Anstieg der Anzahl der unvollständigen Familien. Erinnern Sie sich an Ihre Freunde, Bekannte, Kollegen. Wie viele von denen erziehen Kinder allein, ohne die Hilfe eines Partners? Ist das für das Kind gut? Nein. Das Elternteil spendet ihm weniger Aufmerksamkeit. Die Kinder „schließen sich in sich ein“ oder fliehen in die virtuelle Welt der Computerspiele, oder beginnen damit, Alkohol, Drogen zu konsumieren, zu rauchen und zu streunen.

Den Erwachsenen fehlt es einfach an Ressource (materielle und zeitliche), um sich auf die Bedürfnisse des eigenen Kinds zu konzentrieren. Die Kinder fühlen sich unnötig, ungeliebt, einsam. All das führt zu größeren psychologischen Problemen und nicht selten auch zu den Problemen mit dem Gesetz.

Die vollständige Familie ist aber kein Wundermittel. Selbst, wenn das Kind zwei Elternteile hat, garantiert es ihm keine glückliche Kindheit. Gleichgültigkeit, psychologischer Druck, körperliche und sexuelle Gewalt - damit werden Kinder sowohl aus vollständigen, als auch aus unvollständigen Familien konfrontiert.

Womit endet ein solcher Umgang der Erwachsenen? Mit einem Versuch, diese Welt zu verlassen. In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Selbstmorde und Selbstmordversuchen unter Kindern um 35-37% erhöht. Am häufigsten unternehmen solche Versuche Heranwachsende im Alter von 10 bis 14 Jahren. Und 80% von denen sind Kinder aus vollständigen, finanziell gesicherten Familien! Solche Familien erzeugen den Eindruck von wohlsituierten, sogar idealen. Sie werden es niemals erahnen, dass ein Kind in der Familie Ihres Kollegen oder Ihrer Freundin fähig ist, zu beschließen, Selbstmord zu begehen! Das wird Ihnen einfach nicht einfallen!

„Das Liebesfeld“ arbeitet mit Kindern und Heranwachsenden seit über 20 Jahren. Wir haben Tausenden von Teenagern geholfen, Beziehungen mit den Eltern, Klassenkameraden und Lehrern zu verbessern. Wir helfen den Heranwachsenden, ihre Talente zu entfalten, sich im Leben zu realisieren, erfolgreich im Geschäft und der Kreativität zu werden.

Darüber hinaus helfen wir Kindern, die von der Gewalt der Erwachsenen geschädigt wurden. Auch helfen wir Heranwachsenden, sich von Drogen-, Alkohol- und Tabaksucht zu befreien.

Wenn Ihre Kinder Hilfe benötigen, oder Sie ein Kind kennen, das Probleme in der Familie oder mit den Gleichaltrigen hat, oder Sie bereit sind, den Heranwachsenden zu helfen, wissen aber nicht, womit sie beginnen sollten - besuchen Sie uns oder werden Sie bei uns ehrenamtlich tätig! Jedes Kind hat das Recht auf eine glückliche Kindheit!

If you have found a spelling error, please, notify us by selecting that text and pressing Ctrl+Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: